header

Konzerte

8. Mai 2015

Liederabend, Schubert und die Wiener Klassik,

Martinstift, Moers

20.00 Uhr

Lieder von F. Schubert und L. v. Beethoven

Matthias Winckhler (Bariton), Bernadette Bartos (Klavier)

24. April 2015

Kleines Studio, Mozarteum Salzburg

F. Schubert, Winterreise D. 911 (szenisch)

20.00 Uhr

Matthias Winckhler (Bariton)

Bernadette Bartos (Klavier)

Eike Gramms (Regie)

16. April 2015

TREFFPUNKT NEUE MUSIK

eine Konzertreihe der Musiksammlung des Landes Oberösterreich

Lieder von Helmut Schmidinger (*1969)

Landesstudio Oberösterreich, Europaplatz 3, 4021 Linz

19.00 Uhr

Wolfgang Holzmair (Bariton), Bernadette Bartos (Klavier)

21. Jänner 2015

Georg Trakl (1887-1914) Gedichte, Lieder, Briefe,

Liederabend mit Studierenden der Klasse Wolfgang Holzmair,

Innsbruck, Mozarteums-Außenstelle

11. Dezember 2014

“Schubertiade” mit Studierenden der Klasse Barbara Bonney

18.00 Universität Mozarteum Salzburg, Wiener Saal, Schwarzstraße 26

6. November 2014

Georg Trakl (1887-1914) Gedichte, Lieder, Briefe,

Liederabend mit Studierenden der Klasse Wolfgang Holzmair,

Universität Mozarteum Salzburg, Wiener Saal

24. Oktober 2014

Liederabend: „Die schöne Magelone“ von J. Brahms und L. Tieck

Perchtoldsdorf, Neuer Burgsaal

Julia Stemberger (Erzählerin)

Paul Armin Edelmann (Bariton), Bernadette Bartos (Klavier)

10. Oktober 2014

Liederabend „Balladen-balladeske Lieder“ im Rahmen der IX. Internationale musikwissenschaftliche Biedermeier – Tagung

„Die vokale Ballade im 19. Jahrhundert“

Festsaal, Ruprechtshofen

Balladen von C.Loewe, F. Schubert, R. Schumann, B. Randhartinger

Wolfgang Holzmair (Bariton), Bernadette Bartos (Klavier)

19. September 2014

Liederabend „An die Geliebte“

Kulturverein Fürstenfeldbruck, Sparkassensaal

Matthias Winckhler (Bariton), Bernadette Bartos (Klavier)

Lieder von L.v. Beethoven, W.A. Mozart, F. Schubert

16. August 2014

Next Generation-Konzert/Salzburger Festspiele.

Stephanie Oestreich (Violine) Bernadette Bartos (Klavier) Thomas Nie (Video Art) mit Werken von Avo Pärt, W. Mozart und J. Brahms